Finale 2018 Cottbus

Mit dem 5. Rennen ging die Regionalliga in Cottbus zu Ende.

Wie schon in den letzten Jahren wartete beim Finale der Triathlon Regionalliga Ost in Cottbus eine Team-Staffel auf die Mannschaften, die immer mit sehr viel Spannung und Abwechslung verbunden ist. Und ebenfalls wie gewohnt hatte der gastgebende TSV Cottbus gutes Wetter bestellt, so dass die letzten Läuferinnen und Läufer der Abendsonne entgegen rannten.

Das Rennen der Männer bestimmten das Gisa Triathlon-Team by SV Halle und das Berliner Triathlon Team. Trotz des dritten Tagessieges für das Team aus Halle reicht es in der Gesamtwertung nur zum 2. Platz hinter dem Berliner Triathlon Team. Auf Platz 3 der Tages- als auch der Gesamtwertung kommt das Dresdner Spitzen Triathlon Team.

Die Mastersteams vom Triathlonverein Dresden und von BSV Friesen Berlin machten es bis zum Schluss spannend: Erst im letzten Lauf konnten sich die Berliner durchsetzen und mit dem dritten Rang in der Tageswertung die Dresdner noch in der Gesamtwertung auf den 4. Platz verweisen. Eine perfekte Saison legt die TuS Neukölln Berlin hin: Fünf Siege in 5 Rennen! Mehr geht nicht. A3K Berlin folgte stets auf dem 2. Platz und auch in der Endwertung holen die Masters aus Berlin den 2. Platz.

Mit einem Sieg beim Finale sichert sich das thoni mara Team SG Adelsberg den Sieg in der Endwertung. Auf den Plätzen folgen in Cottbus das TSV 1880 Gera-Zwötzen Triathlonteam und das Dach-Lutz TriTeam SC Chemnitz mit dem ersten Podestplatz der Vereinsgeschichte.

In der Endwertung siegt Adelsberg vor SCC Berlin und Dresdner Spitzen Triathlon Team.

Allen Athletinnen und Athleten herzlichen Glückwunsch!

 

Die Ergebnisse sind hier zu finden. Fotos gibt’s im FB.